Auf der Suche nach dem richtigen Käufer!

Ist die Entscheidung zum Verkauf einer Immobilie gefallen, ist eine gute Vorbereitung der erste Schritt auf dem Weg, den richtigen Käufer zu finden. Ähnlich wie beim Autoverkauf, bei dem das Auto gewaschen und geputzt sein sollte, bevor sich ein Interessent meldet, sollte auch Ihre Immobilie für den Verkauf hergerichtet werden.

Dinge, die bei Auszug ohnehin auf den Müll wandern, können schon vor der Besichtigung entsorgt werden und offensichtliche kleinere Reparaturen schon durchgeführt sein. Das schafft Platz, erweitert die Räume und verleiht dem Objekt ein ansprechendes Bild. Dann ist zu berücksichtigen, dass bei der Preisfindung leider nicht die Summe des eigenen Kaufpreises plus aller getätigten Investitionen herangezogen werden kann. Es ist allein der Markt, der entscheidet, welcher Preis zum Zeitpunkt des Verkaufs erzielt werden kann. Hier ist der Makler ein hilfreicher Partner, dessen Erfahrungen, Marktbeobachtungen und -analysen dazu beitragen, einen marktgerechten Preis für Ihre Immobilien zu finden. Sein persönliches Engagement und die Kenntnis über die Bedürfnisse möglicher Kunden, verbunden mit innovativen Werbe- und Verkaufskonzepten, ist ein guter Weg, um den erwünschten Verkaufserfolg zu erzielen.

Die heutige Generation der Kaufinteressenten wartet eigentlich nicht mehr auf die Zeitung am Wochenende. Das neue Zuhause wird immer öfter über das Internet gesucht und auch gefunden. Hier bietet die eigene Webseite des Maklers und die von ihm genutzten marktführenden Immobilienportale die Möglichkeit einen großen Kreis potenzieller Käufer neugierig zu machen. Neben den verkaufsunterstützenden Maßnahmen fallen beim Verkauf einer Immobilie zahlreiche Aufgaben an, die Ihnen der Makler im Rahmen seines Leistungspaketes abnimmt. Mitwirkung bei der Festlegung eines marktentsprechenden Preises, das Zusammenstellen aller für den Verkauf erforderlicher Unterlagen, das Erstellen eines aussagekräftigen gedruckten Exposés als Ergänzung zum Internetauftritt, die Vorauswahl der in Frage kommenden Interessenten, Terminabstimmungen bei den Besichtigungen, Anforderung von Bonitätsnachweisen, das Begleiten bei den Preisverhandlungen zwischen den Parteien sowie die Vorbereitung zur Notarabwicklung sollten zum Rundum-Servicepaket eines Maklers gehören.

Wenn Sie diesen Partner gefunden haben, der Sie über alle Vermarktungsaktivitäten auf dem Laufenden hält und stetiger Ansprechpartner nicht nur für Sie, sondern auch für potenzielle Käufer ist, haben Sie den richtigen Schritt auf dem Weg zum Hausverkauf gemacht.

Ihre Gabriele Ott

21. März 2012 - Entscheidung für Veränderung! Ein Schritt auf dem Weg zum angenehmen Mietverhältnis!

Statistische gesehen ist jeder Achte in Deutschland mindestens einmal im Jahr umgezogen. Die Gründe, warum die Menschen sich umorientieren, können ganz unterschiedlich sein. Bei jeder Neuvermietung gilt der Grundsatz: „Angemietet wie gesehen“. Deshalb sollte jeder Mietinteressent sein neues Zuhause gründlich in Augenschein nehmen, bevor der Mietvertrag unterschrieben wird. Getreu dem Motto „Vier Augen sehen mehr als zwei“ ist es durchaus vernünftig, einen Freund oder Bekannten mitzunehmen. Wird dann die Entscheidung zur Anmietung des neuen Zuhauses getroffen und der Vermieter ist mit dem Interessenten als seinem neuen Mieter einverstanden, ist die letzte Hürde der Mietvertrag. Genauso wichtig wie die Sorgfalt, die der Vermieter aufwenden sollte, den Vertrag auszuarbeiten, ist es, dass der Mieter diesen mit Bedacht liest.

Besonderes Augenmerk ist bei der Benennung der Mietvertragsparteien mit vollständiger Angabe der Personalien aufzuwenden. Das Mietobjekt selbst muss im Vertrag exakt beschrieben, der Mietbeginn muss, das Ende des Mietverhältnisses kann bei befristeten Verträgen genannt werden. Die Angabe der monatlichen Kaltmiete ist genauso wie die Höhe der monatlichen Vorauszahlung der Betriebskosten und was darunter fällt in jedem Vertrag unverzichtbar. Allererste Mieterpflicht ist die pünktliche Zahlung der Miete und Nebenkostenvorauszahlung an den Vermieter, was die Angabe der Kontodaten des Vermieters voraussetzt. Rechte und Pflichten des Mieters, die aus Instandhaltung und Veränderungen an Mieträumen, Schönheitsreparaturen und Renovierungen zustande kommen, sind genauso wichtig wie Informationen über eine eventuelle Tierhaltung.

Jeder einzelne Punkt im Mietvertrag sollte besprochen werden. Absprachen, die nicht sowieso Bestand des Mietvertrages sind, müssen auf jeden Fall schriftlich festgehalten werden. Die Höhe der Kautionszahlung oder aber ob die Wohnungsübergabe bei Einzug und / oder Auszug in renoviertem oder unrenoviertem Zustand zu erfolgen hat, können durchaus Verhandlungssache sein. Haben sich die Parteien im Vorfeld intensiv mit dem Mietvertrag auseinander gesetzt und alle Unklarheiten beseitigt, ist dies die erste Voraussetzung für ein harmonisches Mietverhältnis. Der Rundum-Service des Maklers schließt diese Verhandlungen zwischen den Parteien ein, er begleitet mit Rat und Tat, verweist zur Not auf Profis, die sich mit der ständig ändernden Gesetzeslage und der Rechtsauslegung auskennen und kann beim letzten Schritt, der Unterzeichnung des Mietvertrages, wieder als Mittler zwischen den Parteien anwesend sein. Der Makler ist ein Partner auf dem Weg zu Ihrem neuen Zuhause, zu Ihrem neuen Mieter. Wenn Sie diesen Makler dann weiter empfehlen, haben Sie den Fachmann, die Fachfrau an Ihrer Seite gehabt, für den oder für die das Maklergeschäft nicht nur ein Job ist!

Ihre Gabriele Ott

12. Dez. 2011 - Die Spreu vom Weizen trennen! Auf der Suche nach dem richtigen Mieter!

Mittlerweile hat es sich bei den Haus- und Wohnungsbesitzern herumgesprochen: Immobilien sind gegenüber anderen Anlagemöglichkeiten unschlagbar und zudem in den letzten 40 Jahren  um einen dreistelligen Prozentsatz im Wert gestiegen. Wer jedoch heute Immobilien nicht selber nutzt, sondern vermieten möchte, muss feststellen, dass dies zunehmend risikoreicher werden kann. Immer wieder hört man von zahlungsunfähigen Mietern und Mietnomaden. Neben dem Nichtzahlen von Miete und Nebenkosten kommt es nicht selten vor, dass dieser Personenkreis neben dem direkten finanziellen Schaden zusätzlich noch  die Wohnungen herunterwirtschaften und zumüllen und somit dem Vermietern weitere nicht unerhebliche finanzielle Schäden zufügen. Die steigende Zahl der Arbeitsplätze im Niedriglohnsektor und die damit verbunden niedrigen Einkommen sowie der Anstieg der Privatinsolvenzen schreckt manchen Haus- und Wohnungsbesitzer davon ab, seine Immobilie anzubieten. Somit ist es für Ihn nicht einfach die richtigen Mieter zu finden, zumal das Wohnungsangebot die Nachfrage mancherorts mittlerweile deutlich  übersteigt.

Sowohl auf Seiten des Vermieters als auch des Mieters hängt viel von der richtigen Wahl des Partners ab. Von Beiden ist größtmögliche Sicherheit vor Vertragsabschluss gewünscht. Der Vermieter stellt sein Eigentum zur Verfügung  und wünscht deshalb Mieter mit einer guten Zahlungsfähigkeit und sozialer Kompetenz. Aber auch Alter, Familienstand und soziale Herkunft, usw. können eine Rolle spielen. Er möchte Mieter, die verantwortungsvoll mit der Wohnung umgehen, sich in die Hausgemeinschaft einfügen und pünktlich ihren Verpflichtungen nachkommen. Andererseits ist jedoch auch davon auszugehen, dass der Mieter eine gute Leistung, eine mängelfreie Wohnung und einen seriösen kooperativen Vermieter bekommen möchte.

Die Bedürfnisse der Vertragspartner sind also ziemlich unterschiedlich. Aber das ist nicht grundsätzlich widersprüchlich. Denn hier setzt jetzt die Arbeit des verantwortungsvollen Immobilienmaklers an. Unter Berücksichtigung der vorgegebenen und gesammelten Profilangaben macht er sich auf die Suche nach der geeigneten Wohnung einerseits und filtert aus dem Kreis der Interessenten andererseits. Dies bedeutet eine Begleitung mit Rundum Service von der Wohnungsaufnahme, über Besichtigungen, Überprüfung der Interessenten bis hin zur Vorbereitung und sogar Unterzeichnung des Mietvertrages. Erst mit dem Zustandekommen eines Mietvertrages ist die Arbeit des Immobilienmaklers abgeschlossen.

Lassen Sie sich also einfach unverbindlich beraten, ein Gespräch kann Sie als Vermieter Ihrem neuen Mieter und Sie als Mieter Ihrem neuen Zuhause ein Stück näher bringen.

Copyright © 2015 Immobilien Ott